Schals "Seidenhase" - Transparenz-und-Dichte Christoph Erhardt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Produkte

Kuschelig und warm
Schals "Seidenhase"

Wer sie einmal um den Hals hatte, möchte sie nicht mehr missen, diese superkuscheligen und warmen Schals aus dem Fell des Satinangora-Kaninchens, früher auch "Seidenhase" genannt. Ein Haar, das seinem Namen alle Ehre macht, denn es ist seidig weich und glänzend.


Dieses besondere Material beziehe ich von der Firma „Seidenhase", der Züchterin Claire Metz aus Thüringen (www.seidenhase.de). Das Fell wird von dem Hasen geerntet, d.h. gepflückt, es sind die Haare, die das Tier abstößt, sie werden gesammelt. Es ist natürlich völlig schmerzfrei. So kommen in einem Jahr ca. 300g Material zusammen. Die Fasern werden von Frau Metz sehr fein versponnen und gezwirnt. Von einem Tier kann ich im Jahr nicht mehr als 4 Schals weben.

Frau Metz und ihr wunderbares Material entdeckte ich auf dem Textilmarkt in Benediktbeuern. Seitdem verwebe ich das Haar des Seidenhasen auf einer Kette aus Babyalpaka zu feinen weichen Schals für Damen und Herren. Jeder Schal ist ein Unikat mit unterschiedlichen Längen, da ich immer nur das Haar von einem Hasen für einen Schal verwende.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü